Reportage

Das Schaufelrad im Nacken

Die Tagebaue in NRW sind für Archäologen ein Eldorado – das für immer zerstört wird.
mompl)
Der Bagger kommt – Die Archäologen untersuchen jeden Streifen, der weggeschaufelt werden soll. (Foto: Pixelio, Fotograf: mompl)

Wenn sich ein Archäologe mit Maurerkelle und Schäufelchen an eine Ausgrabung macht, wünscht er sich ausreichend Zeit – die er normalerweise nicht hat. Ganz extrem ist das im Braunkohlerevier, genauer gesagt an den Tagebauen Garzweiler und Inden. Hier geben die riesigen Braunkohlebagger die Geschwindigkeit vor. Die Archäologen der Außenstelle Titz des LVR haben ständig das Schaufelrad im Nacken – was sie heute nicht finden, kann morgen schon für immer verloren sein. (WDR5, Thema NRW, 2. Januar 2009)

mehr>>

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s